Abitur – es ist nie zu spät!

Sie suchen neue Perspektiven,
möchten studieren oder sich neue
berufliche Möglichkeiten eröffnen?

Dann kommen Sie zu uns ans
Hessenkolleg Frankfurt!

Das Hessenkolleg Frankfurt bietet als Schule für Erwachsene die Möglichkeit an, das Abitur und die Fachhochschulreife auf dem Zweiten Bildungsweg zu erwerben.

Im Unterricht wird berücksichtigt, dass die Studierenden eine Berufsausbildung besitzen bzw. berufstätig waren und dass die Schulzeit gegebenenfalls länger zurückliegt.

Mit dem am Hessenkolleg erworbenen Abitur kann in allen Fachbereichen der Hochschulen und Universitäten studiert werden. Der Erwerb der Allgemeinen Hochschulreife oder der Fachhochschulreife ist kostenlos.

Das Hessenkolleg ist ein staatliches Institut. Der Unterricht beginnt wochentags um 8.00 Uhr und endet in der Regel um 15.20 Uhr.
Der Bildungsgang kann durch BAföG unterstützt werden, eine begleitende, geregelte berufliche Tätigkeit ist dann aber ausgeschlossen.

Samstags ist unterrichtsfrei.

Die Ferien entsprechen denen der hessischen Schulen.

  • Lernen mit Erwachsenen in angenehmer Atmosphäre
  • Vollzeitunterricht
  • Individuelle Förderung
  • Lernbegleitende Beratung
  • Gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Kostenlose Lernmittel
  • Moderne Unterrichtsgebäude
  • Neue naturwissenschaftliche Fachräume
  • Attraktives Sportgelände und Gymnastikhalle
  • Bibliothek
  • WLAN in allen Räumen
  • Überschaubares Schulgelände, direkt am Biegwald gelegen
  • Ausreichende Parkmöglichkeiten
  • Wohnheim
  • Cafeteria
  • Fremdsprachenangebot (Englisch, Französisch, Spanisch)
  • Kunst
  • Sport
  • Informatik
  • Darstellendes Spiel als Arbeitsgemeinschaft

Ihr Weg zum Abitur

 

Ergebnisse der Schulinspektion

Nachstehend die zusammengefassten Ergebnisse der im Mai 2011 durchgeführten Inspektion des Hessenkollegs Frankfurt durch das hessische Institut für Qualitätsentwicklung (IQ):

Institut für Qualitätsentwicklung (IQ) Wiesbaden,
Bericht zur Inspektion des Hessenkollegs Frankfurt, Mai 2011

Im Folgenden werden zentrale Ergebnisse der Inspektion, die zum Teil übergreifend formuliert sind, zusammenfassend dargestellt.

Stärken der Schule
Die Schule nutzt in hohem Maß zielgerichtet Evaluationen zur Bestimmung des weiteren schulischen Handlungsbedarfs.
Das Schulleitungshandeln ist sehr überzeugend auf einen reibungslosen organisatorischen Ablauf des schulischen Alltags sowie auf Unterrichtsentwicklung und Schulprogrammarbeit ausgerichtet. Die pädagogischen Leitziele sind den Lehrkräften, der Schulleitung und den Studierenden präsent.
Der Umgang miteinander ist auf allen Ebenen sehr deutlich geprägt von Wertschätzung, gegenseitigem Respekt und Fairness. Dies spiegelt sich u. a. in der intensiv ausgeprägten Beratungskultur, die von allen Studierenden nahezu uneingeschränkt genutzt wird.
Der Unterricht zeichnet sich durch ein hohes Maß an Strukturierung bezüglich der Arbeitsanweisungen, der Zeitschienen und der Nutzung der Unterrichtszeit aus.

Schulprogramm
Das Schulprogramm Nr. 2 des Hessenkollegs Frankfurt vom Juni 2011 als Download.

Die Unterrichtszeiten:
08.00 – 09.35 / 1.+2. Stunde
09.50 – 11.25 / 3.+4. Stunde
11.40 – 13.15 / 5.+6. Stunde
13.45 – 15.20 / 7.+8. Stunde
15.30 – 17.05 / 9. + 10. Stunde

samstags ist unterrichtsfrei.

Die Ferien entsprechen denen der hessischen Schulen.

Die Unterrichtszeiten:
08.00 – 09.35 / 1.+2. Stunde
09.50 – 11.25 / 3.+4. Stunde
11.40 – 13.15 / 5.+6. Stunde
13.45 – 15.20 / 7.+8. Stunde
15.30 – 17.05 / 9. + 10. Stunde

samstags ist unterrichtsfrei.

Die Ferien entsprechen denen der hessischen
Schulen.